Unsere Lieferanten

logo-herrmannsdorfer-landwerkstaetten 

Unser Rind-, Schweine-, Kalb- und Lammfleisch sowie alle daraus produzierten Wurstwaren beziehen wir ausnahmslos von den Herrmannsdorfer Landwerkstätten, einem Betrieb in der Nähe von Glonn, der biologische und artgerechte Viehwirtschaft auf vorbildlichste Art betreibt.

Wir teilen das Motto der Herrmannsdorfer…

„Die Qualität des Essens ist der Gradmesser für die Wertschätzung, die der Mensch sich selber schenkt.“

…uneingeschränkt.

Ganz besonders empfehlen wir Euch unseren Schweinebraten, den wir aus dem täglich frisch aus dem Nacken des Schwäbisch-Hällischen Landschweins machen.

Lasst ihn Euch guten Gewissens schmecken!

Nähere Infos unter http://www.hermannsdorfer-landwerkstaetten.de

Schwäbisch Hällisches Landschwein

Das Herrmannsdorf LuftaufnahmePreisgekrönte RinderBestes Rindfleisch

 

Fischerei und Fischzucht Sebald

emblem02

Die Fischerei und Fischzucht Sebald in Ammerland (Münsing) am Starnberger See ist seit Generationen in Familienbesitz und Mitglied der Fischereigenossenschaft Würmsee. Diese sorgt zum Beispiel dafür, dass der Fischbestand des Starnberger Sees (früher Würmsee) gepflegt und geschützt wird, also für nachhaltiges Wirtschaften. Sie fördert außerdem den Fortbestand der alten Familienbetriebe. Mitglied kann nur werden wer den Titel Fischwirtschaftsmeister trägt und weitere Anforderungen erfüllt.

Unsere einheimischen Fischarten wie beispielsweise Renke, Seeforelle und -saibling sind gesund und wohlschmeckende Lebensmittel. Fisch ist ein wichtiger Bestandteil einer vollwertigen Ernährung, denn er liefert uns hochwertiges Eiweiß, gesunde Fettsäuren, Vitamine sowie wichtige Mineralstoffe und Spurenelemente.

Die natürliche Lebensweise der Fische in Abhängigkeit der Jahreszeiten sowie die zur Arterhaltung festgesetzten Jahreszeiten bringen es mit sich, dass nicht alle Fische ständig zur Verfügung stehen. So gibt es im Oktober und November zum Beispiel keine frischen Renken.

Nähere Infos zur Fischereigenossenschaft Würmsee unter http://www.wuermsee.de/

Im Klinglwirt gibt es immer ein Fischgericht auf der festen Karte sowie 1 – 2 Mal pro Woche Fisch auf der Tageskarte, so zum Beispiel immer freitags.

Lasst es Euch schmecken!

Nähere Infos unter http://www.bootsverleih-fischerei.de/

100_0206 100_0210 sonne15

 Hofkäserei Stroblberg

Hofkäserei Stroblberg Im schönen „Bairer Winkl“, im äußersten Süden des Ebersberger Landkreises (wo übrigens auch der „alte“ Klinglwirt damals war) befindet sich der Stroblberger Hof, auf dem die Familie Neuner ökologischen Landbau nach den Richtlinien des Naturland-Verbandes betreibt.

Die Milchkühe beim Stroblberger haben einen geräumigen Offenstall mit Stroheinstreu und können im Sommer jederzeit auf die Weide. Durch den hohen Anteil an Wiesengras im Futter enthält die Milch besonders viel Omega-3-Fettsäuren (1,5g/100g Fett). Natürlich stammen auch die anderen Zutaten für die Käseherstellung, wie Lab, Meersalz, Weißschimmel-Kulturen und Kräuter, aus ökologischer Erzeugung. Im jahrhundertealten Gewölbekeller reifen die Käselaibe, bis sie ihren optimalen Geschmack entfalten. Beim alten Bergkäse sind das bis zu 15 Monate.

Wir verwenden den Käse vom Stroblberger Hof für unser Brotzeitbrettl, den Käseteller und natürlich für unsere beliebten Spinatkäsespätzle mit abgeschmälzten Zwiebeln. Unbedingt probieren!

Nähere Infos unter www.stroblberg.de

 Der Stroblberger Hof

Leonhard und Barbara Neuner mit den Kindern Leonhard, Magdalena und BarbaraNaturland

 

 Martins Holzofenbäckerei

Unser Öko-Bauernbrot wird von Holzofenbäckerei Martin Schmitt in Grafing (östlich von München) geliefert. Das Brot wird auf Grundlage von selbstgezogenem Natursauerteig gebacken und enthält eine Zusatzstoffe. Das verwendete Mehl stammt ausschließlich aus ökologisch angebautem Getreide.

Weitere Infos unter www.martins-holzofenbäckerei.de

Cramers Bio-Eis

Das Backhaus Cramer in Gauting produziert das Bio-Eis, das ihr auf unseren Desserts findet. Als Bioland-Zertifizierter Eishersteller verpflichtet sich Cramers Speiseeis zu geschmacklich und ökologisch höchsten Qualitätsansprüchen.

Weitere Infos unter www.cramer-eis.de

Der „Zehatmoarhof“

unserlandIm schönen „Bairer Winkl“, im äußersten Süden des Ebersberger Landkreises (wo übrigens auch der „alte“ Klinglwirt damals war) liegt der familienbetriebene Bauernhof von Hans und Gitti Riedl, der dort unter dem Hofnamen „Zehatmoarhof“ bekannt ist. Und vom Zehatmoarhof beziehen wir unsere Eier sowie unseren beliebten Eierlikör.

Die Eier vom Zehatmoarhof stammen von freilaufenden Hühnern, die mit ausschließlich heimischen und gentechnikfreien Futtermitteln ernährt werden. Soja, Weizen und Hafer werden vom Bauern selbst angebaut. Alles unterliegt der stengen Kontrolle der „Unser Land“-Richtlinien. Beste Qualität wird unter anderem dadurch erreicht, dass die Tiere gesund sind und sich wohl fühlen. Deswegen stehen jedem Huhn vom Zehatmoarhof über 4 qm Auslauffläche zur Verfügung. Durch frisches Stroh und Hackschnitzel in den Ställen können die Tiere ihrem natürlichen Instinkt folgen und nach Herzenslust scharren und picken.

Probiert den Eierlikör vom Zehatmoarhof im Klinglwirt oder auch unsere beliebten Spinatkäsespätzle, die wir aus den Eiern vom Zehatmoarhof herstellen.

Weitere Infos unter http://www.unser-freilandei.de

gitti-hans
huehner-kirche
huhn

 

 

 

Löwenbräu

Logo LöwenbräuDie Löwenbräu-Aktiengesellschaft ist eine der ältesten Brauereien in München. Um die Jahrhundertwende war Löwenbräu auch die größte Brauerei in Deutschland, wobei in Großteil des Umsatzes durch den Export erzielt wurde.

Seit 2004 gehört die Spaten-Franziskaner-Löwenbräu-Gruppe zu InBev, dem größten Brauerei-Unternehmen der Welt. Auf die Eigenständigkeit der Marken und die Verwurzelung in den jeweiligen Regionen wird großer Wert gelegt.

Das Bier von Löwenbräu wird nach traditionellen Rezepten, unter Einsatz neuester Brautechnologie und streng nach dem bayerischen Reinheitsgebot hergestellt.

Ganz besonders empfehlen wir Euch den Löwenbräu Urtyp, der sich durch eine ausgewogene Würzigkeit, eine goldene Farbe und einen feinen malzarmoatischen Geschmack auszeichnet.

Weitere Infos unter http://www.loewenbraeu.de/

Brauart: untergärig
Geschmack: würzig, mild hopfig mit einem feinen Malzaroma
Blume: feinporig, kompakt, stabil
Aussehen: gold-gelb, blank
Stammwürzegehalt: 12,4%
Alkoholgehalt: 5,4% vol.
Brennwert je 100 ml: 190 kj, 45 kcal

Urtyp

 

Franziskaner

FW_BM_4cDie Geschichte der ältesten bürgerlichen Brauerei lässt sich bis 1363 zurückverfolgen. Ihr Name ist auf das Franziskanerkloster zurückzuführen, das schräg gegenüber des damaligen Sitzes in der Nähe der Residenz lag.

Das bekannteste Bier von Franziskaner ist das Weißbier, das 1974 erstmals unter dem Namen Franziskaner Hefe-Weißbier auf den Markt erschien. Das Weißbier ist ein obergäriges Bier, das getreu dem Reinheitsgebot von 1516 gebraut wird. Bei uns bekommt Ihr es frisch gezapft, hell oder dunkel, klein (0,3 l) oder im klassischen 0,5 l-Glas.

Besonders empfehlen wir das Franziskaner Royal Jahrgangsweißbier, das in diesem Jahr ein wenig stärker ist (6,1% vol.), einen rötlich-orangenen Farbton sowie ein zart-herbes Hopfenaroma aufweist.

Weitere Infos unter http://www.franziskaner-weissbier.de

Royal